MELDEN SIE SICH AN

BELEIDIGT, BEDROHT, ANGEGRIFFEN - WIE KÖNNEN WIR POLITIKER BESSER SCHÜTZEN?

DIGITALE PRAXISSESSION VON BERUF:POLITIK, JUGEND ENTSCHEIDET UND DEM BUSINESS COUNCIL FOR DEMOCRACY

Wann:  Dienstag, 21.05.2023, 17h-18h
Wo:      Online über Teams

Der Angriff auf den SPD-Politiker Matthias Ecke hat auf erschreckende Art und Weise verdeutlicht: Wer sich politisch engagiert, setzt sich damit auch einem persönlichen Risiko aus. Dieser Zustand ist inakzeptabel und höhlt die Demokratie aus. Unter anderem, weil die berechtigte Furcht vor Anfeindungen und Gewalt den Mangel an Kandidierenden vor allem auf kommunaler Ebene weiter anheizt. Ohne Politiker gibt es aber keine repräsentative Demokratie.
 
Mit den Demokratie-Projekten der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung bringen wir Neulinge in die Politik, arbeiten mit 80 Kommunen zusammen und ermutigen Unternehmen, sich für die Demokratie zu engagieren. Aus all diesen Perspektiven stellt sich vor dem Hintergrund der aktuellen Geschehnisse die Frage:
 
Was kann die Zivilgesellschaft beitragen, um die Lage von politisch Engagierten zu verbessern?
Was ist langfristig, was aber auch sofort mit Blick auf die kommenden Wahlkämpfe zu tun?
 
In unserer digitalen Praxissession am 21. Mai von 17 bis 18 Uhr möchten wir mit Vertretern aus Politik, Wissenschaft, Zivilgesellschaft und natürlich Ihnen gesellschaftliche Lösungsstrategien diskutieren. Was folgt nach Solidaritätsbekundungen? Welche Angebote braucht es für betroffene Politikerinnen und Politiker? Wo müssen wir ansetzenden für eine andere Tonlage und einen wohlwollenderen Umgang miteinander, der die Lust auf Mandate stärkt, statt sie zu verringern? 

HIER ANMELDEN


Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!